Einer lebenswichtigen Einrichtung Dauer geben

Die Stiftung Katharinenhöhe fördert nachhaltig den Ausbau und die Weiterentwicklung von medizinischen, psychosozialen und familientherapeutischen Maßnahmen in der familienorientierten Nachsorge für krebskranke und chronisch kranke Kinder und deren Familienangehörigen, sowie für junge krebskranke und chronisch kranke Menschen in der Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe, Schönwald/Schwarzwald.

Wieder aufleben! – wer das sagt, ist dem Tod nahe gewesen. Dieser Betroffene ob klein oder groß, braucht nach der kräftezehrenden Akutbehandlung eine Zeit der Genesung für Körper und Geist. Auf der Katharinenhöhe wird diese Genesung geboten und mehr als das: Der Patient auf dem Weg zurück ins Leben braucht Hilfe, um sich wieder im Alltag zurechtzufinden. Wenn sein Körper durch eine Amputation grundlegend verändert wurde, muss er lernen damit zu leben; die Seele des Kranken hat große Angst erfahren und sie muss sich nach der körperlichen Heilung erst wieder an Lebensperspektiven gewöhnen. Oder der Zustand bleibt kritisch und die Rehabilitation stellt den Rahmen dar, in welchem bei schlechter Prognose der Kranke selbst und seine Familie lernen, mit dem Schicksal zu leben.

Die als gemeinnützig und mildtätig anerkannte Stiftung engagiert sich mit der Gewinnung von Spenden und Zustiftungen nachhaltig für die Fortführung dieser Arbeit auf der Katharinenhöhe. Die Stiftung ist Mitglied im Bundesverband deutscher Stiftungen und engagiert sich in der Fachgruppe Gesundheit des Deutschen Fundraising Verbandes.

 

Aktuell

Förderprojekt 2015-2016:
Familienbauwerk mit 6 neuen barrierefreien Appartements und 2 behindertengerechten Kindergruppen

mehr

Anschrift

Stiftung Katharinenhöhe
für krebskranke und chronisch kranke Kinder

Hohenzollernstraße 22
76135 Karlsruhe
Tel.: 0721 8207-620
Fax: 0721 8207-629