Ihre Fragen an die Stiftung Katharinenhöhe

Was bringt die Stiftung Katharinenhöhe?

Antwort

Bisher gab es die Möglichkeit der Klinik zu spenden. Die Stiftung Katharinenhöhe ergänzt das Spektrum der Möglichkeiten für privates Engagement zugunsten schwer kranker Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener. Mit einer Zustiftung in den Vermögensstock der Stiftung tragen Sie dazu bei, dass das Kapital wachsen kann. Je größer das Vermögen ist, desto größer sind die die Möglichkeiten, Projekte der Katharinenhöhe zu realisieren oder zu fördern.

Was ist der Unterschied zwischen einer Spende und einer Zustiftung?

Antwort

Eine Zustiftung wird dem bestehenden Stiftungskapital zugeführt. Aus den Zinsen des wachsenden Stiftungskapitals werden aktuelle Projekte der Klinik finanziert. Mit einer Zustiftung in das Stiftungskapital helfen Sie also nachhaltig, dass Patienten und Familien auf der Katharinenhöhe wieder aufleben können.

Eine Spende muss zeitnah für satzungsgemäße Zwecke der Stiftung verwendet werden. Bei einer Spende wird der ganze Betrag für zeitnah realisierte Projekte eingesetzt. Spenden können nicht dem Stiftungskapital zugeführt werden

Macht es steuerrechtlich einen Unterschied, ob ich spende oder zustifte?

Antwort

Sie erhalten in beiden Fällen eine Zuwendungsbestätigung, die Sie steuerlich geltend machen können.

Wie kann ich Mitglied im Förderverein für die Katharinenhöhe werden?

Antwort

Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft im Förderverein interessieren, steht Ihnen gerne Manuela Beck als Ansprechpartnerin zur Verfügung, Telefon 07723 / 6503-114, Fax : 07723 / 6503-100,
E-Mail info(at)foerderverein-katharinenhoehe.de